Backup Experten Blog

Backup wie für mich gemacht.

novastor_blog_header.jpg

Inkrementelle versus differentielle Backups
Autor: Steffen Schröder (May 7, 2018 3:53:48 AM)
Kategorie: Backup Strategien, Alle


Differentielle und inkrementelle Backups werden als "intelligente" Backups bezeichnet. Da sich nur ein kleiner Prozentsatz der Informationen auf einem Computer täglich ändert, kann die tägliche Ausführung eines Backups in voller Größe zu Zeit- und Speicherplatzverschwendung führen. Differentielle und inkrementelle Backups ermöglichen es Ihnen, nur die Änderungen zur letzten Vollsicherung zu sichern, was Zeit, Platz und Geld spart. 

Voll-Backup, inkrementelles & differentielles Backup

Die meisten Backup-Firmen empfehlen ein wöchentliches Voll-Backup als Teil eines umfassenden Backup-/Datenintegritätsplans. Darüber hinaus werden Voll-Backups empfohlen, wenn größere Änderungen an einem System vorgenommen werden (z.B. ein Wechsel des Betriebssystems, ein Software-Update oder eine neue Software-Installation).

 Differentielle Backups basieren auf dem zuletzt durchgeführten Voll-Backup und sichern alle Änderungen seit dem letzten Voll-Backup.

Inkrementelle Sicherungen dagegen basieren auf der zuletzt durchgeführten Sicherung und sichern nur die Änderungen seit der letzten Sicherung (Voll-, Differentielle-, oder Inkrementelle-Sicherung).

Inkrementelle und differentielle Backups wurden beide so konzipiert, dass Sie nur Dateien sichern können, die sich seit dem letzten Voll-Backup geändert haben. Inkrementelle Backups sichern alle Änderungen, die Sie seit dem letzten Backup vorgenommen haben (unabhängig vom Typ), während die differentielle Sicherung alle Änderungen seit dem letzten Voll-Backup sichert.

Speicherplatz und Backup- und Restore-Geschwindigkeit

Als Teil Ihrer allgemeinen Backup-Strategie kann die Option, ein inkrementelles, oder differentielles Backup auszuwählen helfen, die Datenspeicherung und die Geschwindigkeit Ihrer Backup-Aufträge zu verwalten. 
Neben dem Platz für die Datensicherung und der Geschwindigkeit für das Backup, ist die benötigte Zeit zur Wiederherstellung ebenso eine zentrale Frage.

Beispiel: Sie sichern am Wochenende voll und den Rest der Woche inkrementell, oder differentiell.
Am Freitag haben Sie ein Problem mit dem Fileserver und müssen schnellst möglich alle Daten aus der vorhandenen Sicherung wiederherstellen.

Bei der differentiellen Sicherung reicht es, einmal die Vollsicherung wiederherzustellen und im Anschluss die differentielle Sicherung vom Donnerstag.

NovaStor empfiehlt differentielle Sicherungen

Bei der inkrementellen Sicherung muss die Vollsicherung wiederhergestellt werden und im Anschluss jede bis einschließlich Donnerstag gelaufene inkrementelle Sicherung. Je nach dem welches Konzept Sie verfolgen, kann dies eine oder mehrere Sicherungen pro Tag bedeuten. Der zeitliche Aufwand hierfür kann sich deutlich zur differentiellen Sicherung erhöhen.

Ein weiterer Nachteil einer inkrementellen Sicherung sind die Anhängigkeiten. Sollte es aus irgendeinem Grund ein Problem mit einer Sicherung gegeben haben und diese kann für die Wiederherstellung nicht genutzt werden, kann es zu Problemen mit der gesamten Wiederherstellung kommen.

Aus diesen beiden Gründen empfehlen wir, wenn immer möglich, auf die differentielle Sicherung zu setzen.

Zurück zur Startseite

Aktuelle Posts

Meistgesehene Posts

Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Informationen über NovaStors Produkte & Angebote.

Zur Newsletter-Anmeldung